Atelier Peter Schmidt KUNST&TEXTE
MöMa Atelier Peter Schmidt
kunstmacher@t-online.de

 

 


 

Forum der Autoren

Schriftstellerhaus Stuttgart, Kanalstrasse 4

Donnerstag, 6. Dezember 2018 / Uhrzeit: 19:30 - 21:00

Zu Gast: Peter Schmidt

Der Autor und Künstler Peter Schmidt aus Stuttgart-Möhringen liest aus seiner Erzählung „Sneshnoje“

 

 


 

Peter Schmidt hat ein neues Buch geschrieben

Lebensgeschichten auf den Punkt gebracht

Sabrina Höbel, Stuttgarter Zeitung, Stuttgart, Germany

stuttgarter-zeitung.de | Fri May 12 09:55:00 CEST 2017

Peter Schmidt hat ein neues Buch geschrieben

In seinem Buch „Großer Ozean“ erzählt Peter Schmidt aus seinem  Leben und von dem anderer. Manche Einblicke sind durchaus sehr privater Natur.

Möhringen - Wenn Peter Schmidt vom Schreiben redet, fangen seine Augen an zu strahlen. „Es ist einfach faszinierend“, sagt der Möhringer Künstler. Für sein neues Werk hat er den Pinsel gegen die Computertastatur eingetauscht. „Großer Ozean“ ist der Titel seines zweiten Buches, das im März erschienen ist. Darin erzählt er vom Anfang und vom Ende des Lebens. Seine Frau Marlis G. Schill hat das Buch mit Holzschnitten optisch ergänzt.

(...)

Der zweite Teil beschreibt Personen am Ende ihres Lebens

Der zweite Teil des Buches legt den Fokus nicht mehr auf den Autor selbst, sondern erzählt von Personen, die dem Ende ihres Lebens entgegenschauen. „Gelebte Leben“ heißt der Zyklus. Schmidt kennt alle Protagonisten persönlich. Seit Jahren ist er ehrenamtlich als Sterbebegleiter in Altenheimen und Demenzstationen engagiert. So erzählt er im Buch beispielsweise von Rudolf, einem ehemaligen Zeitungsredakteur. Im Zuge seiner Demenz erinnert er sich nicht mehr daran, wie die Zeitung, für die er jahrelang schrieb, heißt. „Er saß auf dem Sofa und hielt die Zeitung falsch herum. Das fand ich total erstaunlich“, sagt Schmidt.

Für die Recherche war viel Beobachtung und Fingerspitzengefühl nötig. Die Namen der Protagonisten hat Schmidt geändert. „Es sind auch keine Eins-zu-eins-Beschreibungen, die Personen waren mehr Vorbilder“, erklärt der Autor. Ein paar der porträtierten Menschen seien schon nicht mehr am Leben.

Das nächste Buch ist bereits in Planung

Die Geschichten sind bewusst kurz gehalten. Für die Menschenbilder hat sich der Autor zur Vorgabe gemacht, nicht mehr als eine DIN-A4-Seite pro Person zu schreiben: „Das zwingt einen dazu, auf den Punkt zu kommen“. Ein zweiter Teil von „Gelebte Leben“ sei geplant. Wann dieser erscheint, hält sich der Autor noch offen.

„Im Moment bin ich mehr am Schreiben als im Atelier“, so der Möhringer. Gerade arbeitet er an einer fiktiven Geschichte. Das erfordere noch mehr Fantasie als seine bisherigen Bücher. In Gedanken sei die Geschichte schon vorhanden, sie müsse nur noch zu Papier gebracht werden. Die Pinsel und Werkzeuge im Atelier von Peter Schmidt werden wohl noch etwas länger vernachlässigt werden.

Großer Ozean, Peter Schmidt, mit Holzschnitten von Marlis G Schill, 7,99 Euro, 

edition kunstmacher ISBN 978-3-7418-9703-0

 

Stuttgarter Zeitung, Stuttgart